Karten aus dem 20. Jahrhundert

 

Dieser Ortsplan wurde von Hauptlehrer Heinrich Behrens für den Unterricht erstellt. Seit Sommer 1930 bis Herbst 1956 war er dort als Hauptlehrer tätig. Seine erste Amtshandlung am 11. August 1930 war die Einweihung des Schulerweiterungsbaues in Uelsen. Seine Tochter Henni Behrens, vielen Uelser noch gut bekannt, wohnte bis vor einigen Jahren in Uelsen im Elternhaus neben dem Feuerwehrhaus. Quelle: Privatarchiv Gerrit-Jan Hesselink. Kopie: Heimatverein Uelsen.

 

 

 

 

 

 

Ausschnitt der topografische Karte 3507

"Neuenhaus süd" aus dem Jahr 1906


 Uelsen in alten Karten und die Schreibweise

Ausschnitt aus der ältesten Karte der Grafschaft Bentheim aus dem Jahre 1585


Ausschnitte der Karte "Comitatus Bentheim en Steinfurt" aus dem Jahre 1635


 

 

Basse Partie De L Evesché De Munster, Et Le Comté De Benthem / Tiré des Memoires les plus recents Par le Sr. Sanson, Geographe Ordinaire du Roy / Erstellungsjahr: 1693

 

 

 

Basse Partie De L'Evesché De Munster, Et Le Comté De Benthem : Avec Privilege du Roy / Tiré des Memoires les plus recents Par le Sr. Sanson, Geographe Ordinaire du Roy /Erstellungsjahr: 1700

 

Ausschnitt aus der Karte "Transiselania Provincia vulgo Overijssel" aus dem Jahre 1721

Ausschnitt aus der Karte

Seutter, M.: "Episcopatuum Monasteriensis et Osnabrugensis ut et Comitatuum Bentheim" aus dem Jahre 1742 oder später.

 

Episcopatuum Monasteriensis Et Osnabrugensis Ut Et Comitatuum Bentheim, Teclenburg, Stenford, Lingen, Diepholt, Delmenhorst, Rietberg etc. etc. novissima et accuratissima Designatio : Cum Gratia et Privil. S. R. I. Vicariatus, in partibus Rheni, Sueviae, et Iuris Franconici / cura et sumptibus Matthaei Seutteri S. C. Et Reg. Cathol. Maiest. Geogr. Augustae Vindel ; Tob. Con. Lotter sculp / zwischen 1740 und 1760 erstellt.

 

 

Ausschnitt der Karte

Bentheim, Lingen und Rheina-Wolbeck

erste exakte Wiedergabe des Landschaftbildes der Grafschaft aus der Zeit der Franzosenkriege; Blatt 8 aus einer Militärkarte des preußischen Generalmajors von Le Coq, gedruckt 1805.

Ein Ausschnitt einer niederländischen Karte nach Le Coq in verkleinertem Maßstab.  Mit interessanten Details. Sehr schön sind die Mühlen eingezeichnet. Führte der Weg nach Getelo tatsächlich an der Windmühle vorbei?

Die gleiche Karte von Le Cocq aus dem Jahr 1820 mit der Legende.

Ausschnitt aus einer Reisekarte der Provinz Overijssel aus dem Jahre 1900 (niederländische Schreibweise)

Ausschnitte der Gaußschen Karte aus dem Jahre 1856.