50 Jahre Freiwillige Feuerwehr Uelsen im Jahr 1960

 

 

 

Im 18. Jahrhundert gab es für die Einwohner von Uelsen eine gemeindliche Verpflichtung für Feuerlöschzwecke einen Ledereimer zu spenden. Ansonsten wurden die Bürgerrechte verwehrt. Der älteste erhaltene Eimer im Feuerwehrhaus stammt aus dem Jahr 1784.

 

Im Juli 1902 wurde eine allgemeine „Pflichtfeuerwehr“ gegründet. Dieser gehörten im Ernstfall alle Bürger an. Die Oberaufsicht hatte der Bürgermeister.

 

Aus Aufzeichnungen geht hervor, das die Freiwillige Feuerwehr Uelsen seit März 1910 besteht.

 

Im Jahr 1960 wurde das 50-jährige Bestehen gefeiert. Nachfolgend einige Bilder aus dem Jubiläumsjahr.

 

          Eindrücke von den Vorführungen

 

 

 

 

Im Foto links: Johann Balderhaar

 

 

Die vorderen 5 Personen von links = Albert Kampferbeck, Hans Engbers, Hans Kampferbeck, Heinrich Voet, Hans Schomaker

 

Hinterer Bereich von links = Gerhard Hesselink, Georg Wolterink, Hans Diek, Alfred Heinze, 3 Personen ?, Johann Baumann, Heine Momann

 

 

So wurden um 1910 die Feuer gelöscht. Aufnahme auf dem Nackenberg. Im Hintergrund von links die Häuser Vivell und Behrends.

 

Personen von links = Heinz ten Hagen, Johann Balderhaar, Hans Schomaker, Alfred Heinze, Günter Blekker, Jan-Albert Dalink, Georg Wolterink

 

 

 

 

Personen von links = Johann Baumann, Hans Engbers, Hans Schomaker, Heine Momann, Unbekannt, Heinrich Voet, Jan Balderhaar

 

 

Personen von links: Unbekannt, Johann Epmann, Heinz Brüna, Gerhard Hesselink, Erich Kip, Unbekannt, Bernhard Epmann

 

 

 

 

Personen von links: Johann Epmann, Georg Bremmer, Heinrich Epmann, Unbekannt

 

 

 

 

 

 von links: Günter Blekker und Heinrich Brinkmann

 

 

 

 

 

 

von links: Heinrich Schoo, Georg Bremmer, Johann Epmann, Jan Hondebrink

 

 

 

 

 

Personen von links: Fritz Lüpke, Jan Timmer, Heinz Brüna, Niehoff, Unbekannt